SV Hörne 01 - RW Fürstenhagen II 3:4 (1:1)
Sonntag, 17.11.2013 | 14.30 Uhr | Sportplatz Oberrieden


Wir waren von Anfang an hellwach und schafften es sofort Druck aufzubauen. Doch immer wieder scheiterte es an dem letzten Pass oder dem Torschuss selber. Unseren ersten Torschuss markierte Kemal Kirmizigül, der aber von dem gegnerischen Torhüter gehalten werden konnte. Doch sobald die Gäste mal über die Mittellinie kamen, machten uns unsere aktuellen Abwehrprobleme zu schaffen. So war es zum Beispiel Matthias Bringmann, der an der Torauslinie den Ball nicht klären konnte und somit eine große Gelegenheit zuließ, die an unserem Pfosten endete. In der 22. Minute konnten wir dann das erste Erfolgserlebnis verbuchen. Nach einem Abstoss verlängerte Kevin Windus den Ball zu Christoph Knobel, der dann alleine vor dem Torhüter sicher zum 1:0 verwandelte. Gleich nach dem Anstoß hatte Christoph Knobel die Gelegenheit nachzulegen, doch sein Schuss konnte der Torhüter der Gäste diesmal parieren. In der 29. Minute konnten die Gäste ihre zweite Chance bis hierhin nutzen. Der gegnerische Stürmer bekam den Ball und unsere Abwehrspieler schafften es nicht den Schussweg zu blockieren, so konnte der Spieler den Ball flach im Tor zum Ausgleich unterbringen. Doch wir spielten weiter nach vorne und kamen vor der Halbzeit auch zu guten Chancen. Ein Fernschuss von René Polednicek konnte vom Torwart noch entschärft werden und Kemal Kirmizigül setze den Ball aus spitzem Winkel am Tor vorbei. Somit ging es mit dem 1:1 in die Pause.

 

Bis jetzt war es ein sehr kartenarmes Spiel, doch das sollte sich in der zweiten Hälfte ändern. Kurz nach der Halbzeit gab es gleich die nächste Gelegenheit für uns in Führung zu gehen, als Kevin Windus den Ball knapp neben das Tor schoss. Doch gleich im Gegenzug konnten wir nach einer Flanke den Ball nicht klären und ein Gegenspieler konnte aus kurzer Distanz abstauben und die Gäste in Führung bringen. Unsere Spielart änderte sich jedoch nicht und wir erspielten uns weiter viele Chancen. Die größte im ganzen Spiel hatte wohl René Polednicek, als er nach eine Querpass von Christoph Knobel das freie Tor vor sich hatte, den Ball aber am Tor vorbei lenkte. Die nächste Chance hatte Kevin Windus, der sich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte, aber dem Ball nicht mehr die nötige Genauigkeit verleihen konnte und am Tor vorbei schoss. Es ging immer so weiter und wir hatten Chance nach Chance. In der 53. Minute dann endlich ein Treffer. Kevin Windus setzte sich mal wieder gegen mehrere Gegenspieler durch und konnte den Ball auf den freistehenden Christoph Knobel weiterleiten, der den Ball wieder am Torhüter vorbei zum 2:2 Ausgleich im Tor versenkte. Ein Déjà-vu erlebten die Zuschauer bei unserer nächsten Gelegenheit. Wieder war es Knobel der den Ball wunderbar quer spielte, doch diesmal war es Kemal Kirmizigül, der frei vor dem Tor den Ball nicht traf. In der 69. Minute hatten die Gäste eine ihrer seltenen Möglichkeiten und wieder konnten wir den Gegentreffer nicht verhindern. Unser Torhüter Dominik Köhler konnte den ersten Schuss parieren, doch der Nachschuss landete im Tor. Damit lagen wir erneut zurück und das trotz massenweise Chancen. Dann kam die 75. Minute und die Ereignisse sollten sich überstürzen. Als erstes gab der Schiedsrichter einen berechtigten Elfmeter für uns, nachdem unser Spieler Yannik Gros im Sechzehner gefoult worden war. Während der Ausführung des Strafstoßes gab es schon die ersten Rangeleien unter den Spielern, doch unser Schütze Matthias Bringmann ließ sich nicht ablenken und verwandelte sicher zum erneuten Ausgleich. Mitten zwischen dem Jubel um den Treffer bildete sich auf einmal eine Traube von Spielern beider Mannschaften. Die Situation geriet außer Kontrolle und mehrere Spieler wehrten sich gegenüber anderen Spielern. Als sich die Situation nach einer mehrminütigen Unterbrechung wieder geklärt hatte, verteilte der Unparteiische seine Karten. Gleich zwei Spieler von uns wurden des Platzes verwiesen: Christoph Knobel und Kevin Windus. Auch der Gegner musste mit einem Spieler weniger auskommen. Trotz der jetzigen Unterzahl wollten wir weiter die drei Punkte holen. Matthias Bringmann erzwang mit seinem Torschuss noch eine Ecke für uns. Diese Ecke fand den Kopf von Eduard Feist, doch leider nicht den Weg ins Tor. Kurz vor Schluss kam es wie es kommen musste. Der Gegner tauchte nach einem langen Ball in einer zwei gegen eins Situation vor unserem Tor auf und hatte keine Mühe diese Überzahl zum 3:4 zu nutzen. Das war dann auch der Endstand einer denkwürdigen Partie.

Aufgrund unserer großen Überlegenheit an Chancen war es schon fast unmöglich dieses Spiel zu verlieren, aber unsere miserable Chancenauswertung spielte dem Gast in die Karten und die beiden Platzverweise taten dann ihr übriges.

 


Startelf:

  • Dominik Köhler
  • Eduard Feist
  • Carsten Wanitschka
  • Mathias Heinrich
  • Yannik Gros
  • Matthias Kleingünther
  • Christoph Knobel
  • René Polednicek
  • Kevin Windus
  • Kemal Kirmizigül
  • Matthias Bringmann (46. Min.)

Auswechselspieler:

  • Philipp Hartmann (46. Min.)
  • Adrian Moser
  • Dennis Stöber

Gelbe Karten:

  • Matthias Bringmann (32. Min.)

Rote Karten:

  • Kevin Windus (75. Min.)
  • Christoph Knobel (75. Min.)

Tore:

  • 1:0   Christoph Knobel (22. Min.)
  • 1:1   Sebastian Siebert (29. Min.)
  • 1:2   Sebastian Siebert (47. Min.)
  • 2:2   Christoph Knobel (53. Min.)
  • 2:3   Sebastian Siebert (69. Min.)
  • 3:3   Matthias Bringmann (FE) (75. Min.)
  • 3:4   Sebastian Siebert (90. Min.)

 

 
Nächstes Spiel:

SV Hörne
-
TSV Waldkappel II

am 20.10.2019
um 15:00 Uhr

Bilanz: 5 S / 3 U / 4 N
  • 13.09.2018 3:2 (a)
  • 29.07.2018 2:2 (h)
  • 12.03.2017 2:0 (h)
  • 20.08.2016 1:6 (a)
  • 16.04.2016 2:3 (h)
  • 20.09.2015 4:1 (a)
  • 03.04.2011 0:0 (h)
  • 03.09.2010 5:1 (a)
  • 28.03.2010 3:1 (h)
  • 06.09.2009 1:3 (a)
  • 1:5 (a)
  • 3:3 (h)