SV Hess. Schweiz - SV Hörne 01 3:3 (1:0)
Sonntag, 24.11.2013 | 14.30 Uhr | Sportplatz Jestädt


Als einer der wenigen Mannschaften, die heute spielen mussten, erwartete uns ein mitgenommener Platz. Der Beginn des Spiels war ziemlich zerfahren und beide Mannschaften versuchten auf dem matschigen Boden den Ball zu kontrollieren. Erst nach 20 Minuten gab es die ersten nennenswerten Chancen auf unserer Seite. René Polednicek prüfte den gegnerischen Schlussmann mit einem platzierten Fernschuss. Auch unser Libero Matthias Kleingünther überrumpelte fast den Torhüter, als ein Befreiungsschlag einen Flugkurve nahm, die in den hochgestreckten Armen des Torhüters landete. Wir versuchten weiter Struktur in unser Spiel zu bekommen, aber die Fehlpässe auf unserer Seite wurden immer häufiger. In der 38. Minute verlor Matthias Bringmann vor dem Sechzehner den Ball und die Hausherren verwerten die Chance zum 0:1. Das brachte uns erst einmal gehörig aus dem Tritt. Kurz vor der Halbzeit hatten wir dann noch die Chance für den Ausgleich, als die Gastgeber sich in der Defensive ungeschickt anstellten und ein Ball von Mathias Heinrich nur knapp neben dem Pfosten entlang rollte. Mit dem 0:1 ging es dann in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit sollte das Spiel dann langsam Fahrt aufnehmen. Die erste Torchance hatte Philipp Hartmann als er völlig frei zum Abschluss kam, den Ball aber genau auf den Torhüter schoss. Im direkten Gegenzug konterte der Gegner uns aus und erspielte sich den zweiten Treffer zum 0:2. Keine drei Minuten später schlief unsere komplette Abwehr und die Hausherren hatten keine Mühe den dritten Treffer gleich nachzulegen. Damit war die Moral bei uns am Tiefpunkt angelangt. Dennoch bissen wir auf die Zähne und versuchten weiter den Negativlauf zu durchbrechen. In der 65. Minute dann endlich ein Erfolgserlebnis. René Polednicek setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und Marcel Gros verwandelte den Ball dann zum 1:3. Mit diesem Tor keimte wieder ein bisschen Hoffnung auf. Wir witterten unsere Chance und spielten jetzt sehr offensiv. In der 75. Minute bekamen wir ein Freistoß zugesprochen. Johannes Klenke fasste sich ein Herz und drosch den Ball genau in das lange Eck zum 2:3 Anschlusstreffer. Mit diesem Tor wurde natürlich nochmal alles nach vorne geworfen. Und tatsächlig konnten wir kurz vor Ende noch den Ausgleich erzielen. Johannes Klenke schoss den Ball aus 20 Metern flach ins Eck. Damit hatten wir einen riesigen Rückstand entgegen aller Erwartungen aufgeholt. Mit dem hart erkämpften Punkt konnten wir den Gegner und die Abstiegsränge nochmal auf Distanz halten.


Startelf:

  • Arne Höftmann
  • Adrian Moser (80. Min.)
  • Carsten Wanitschka
  • Eduard Feist (30. Min.)
  • Matthias Kleingünther
  • Yannik Gros
  • Marcel Gros
  • Matthias Bringmann (62. Min.)
  • René Polednicek
  • Mathias Heinrich
  • Johannes Klenke

Auswechselspieler:

  • Philipp Hartmann (30. Min.)
  • Kemal Kirmizigül (62. Min.)
  • Dennis Stöber (80. Min.)

Gelbe Karten:

  • Marcel Gros (69. Min.)

Tore:

  • 1:0 Dominik Baldauf (35. Min.)
  • 2:0 Patrick Welnhofer (51. Min.)
  • 3:0 Pascal Berg (55. Min.)
  • 3:1 Marcel Gros (65. Min.)
  • 3:2 Johannes Klenke (75. Min.)
  • 3:3 Johannes Klenke (88. Min.)
 
Nächstes Spiel:

SG Meissner II
-
SV Hörne

am 01.09.2019
um 13:00 Uhr

Bilanz: 0 S / 0 U / 0 N