ESV Walburg  - SV Hörne 01 2:2 (0:1)
Freitag, 04.04.2014 | 18.15 Uhr | Sportplatz Walburg


Im heutigen Spiel trafen zwei Tabellennachbarn aufeinander. Man konnte also ein enges Spiel erwarten. Wir begannen sehr gut. Wir standen hinten stabil und hatten auch die erste größere Chance, als Michael Axt den Ball knapp über das Tor schoss. Das Spiel wurde bestimmt durch viele lange Bälle auf beiden Seiten und daher wechselte der Ballbesitz sehr schnell zwischen den beiden Mannschaften. Nach ungefähr einer viertel Stunde hatten wir eine weitere Chance. Nach einem Freistoß von Marcel Gros ging keiner der gegnerischen Abwehrspieler zum Ball. Das ließ sich unser Stürmer Michael Axt nicht zweimal sagen und lief in den langen Ball um ihn dann mit dem Kopf am verdutzten Torhüter vorbei ins Tor zu befördern. Der Treffer gab uns etwas Sicherheit und wir standen hinten sehr kompakt. Nur vereinzelt musste unser Schlussmann Arne Höftmann eingreifen, aber dann war er voll da. Eine weitere Chance hatte Michael Axt, als ihm der gegnerische Torhüter plötzlich den Ball in den Fuß spielte. Der darauf folgende Abschluss landete aber neben dem Tor. Mit der knappen, aber verdienten Führung ging es dann in die Pause.

  

Das Bild der zweiten Halbzeit glich dem der ersten. Wir standen hinten weiter sehr kompakt und machten es den Hausherren sehr schwer Angriffe bis zum Schluss durchzuspielen. Darunter litt aber unser Offensivspiel und Michael Axt stand oft als einzige Spitze auf verlorenem Posten. Lange Zeit passierte nichts in der zweiten Halbzeit. Die Heimmannschaft versuchte den Ausgleich zu erzielen und wir verteidigten und warteten auf unsere Chance. Doch mit der Zeit hatte man den Eindruck der Gegner würde dem Ausgleich immer näher kommen. Das gipfelte in einer riesigen Chance, als der Stürmer der Gäste allein auf das Tor zu lief. Unser Verteidiger Christopher Immig konnte im allerletzten Moment seinen Fuß dazwischen bringen und den Einschlag verhindern. Und nur ein paar Minuten später auf der anderen Seite war es Jan Rahne der alleine auf das Tor zulief. Allerdings kam ihm kein Verteidiger in die Quere und er konnte den Ball überlegt zum zweiten Tor einschieben. Dieser Treffer hätte zu keinem besseren Zeitpunkt für uns kommen können. Kurz darauf hatte Jan Rahne eine weitere Chance aber diesmal verstolperte er den Ball. Um diesen Sieg aus der Hand zugeben mussten wir schon einiges dafür tun. Leider taten wir das auch. In der 80. Minute war es Marcel Gros der mit einem unnötigen Einsteigen für einen Elfmeter der Hausherren sorgte. Dieser wurde verwandelt und somit verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Sofort merkte man die Unruhe und die Unordnung in unserer Mannschaft und alle hofften das wir den Vorsprung über die Zeit kriegen würden. In der Nachspielzeit wurde den Hausherren noch ein Freistoß am Sechnzehner zugesprochen. Der flog durch die Mauer und landete zu unserem Entsetzen im Tornetz. Direkt darauf folgte der Abpfiff. Auch nach dem Spiel konnten wir es noch nicht fassen, dass wir hier nicht gewonnen haben, doch die zwei Standards gegen uns reichten um ein 2:2 zu erreichen. Damit gewannen wir zwar einen Punkt, aber leider auch der Gegner und die Tabelle änderte sich nicht zu unseren Gunsten.

 

 


Startelf:

  • Arne Höftmann
  • Eduard Feist
  • Carsten Wanitschka
  • Christopher Immig
  • Matthias Kleingünther (60. Min.)
  • Yannik Gros
  • Marcel Gros
  • Jan Rahne
  • René Polednicek
  • Kemal Kirmizigül (66. Min.)
  • Michael Axt (89. Min.)

Auswechselspieler:

  • Philipp Hartmann (66. Min.)
  • Mike Polednicek (89. Min.)
  • Dominik Köhler
  • Mathias Heinrich (60. Min.)
  • Johannes Klenke

Gelbe Karten:

  • Mathias Heinrich (90. Min.)

Tore:

  • 0:1 Michael Axt (16. Min.)
  • 0:2 Jan Rahne (80. Min.)
  • 1:2 Patrick Koch (FE) (82. Min.)
  • 2:2 Patrick Koch (90. Min. +3)

 

 
Nächstes Spiel:

SG Meissner II
-
SV Hörne

am 01.09.2019
um 13:00 Uhr

Bilanz: 0 S / 0 U / 0 N