VfB Witzenhausen - SV Hörne 01 1:5 (1:1)
Samstag, 03.05.2014 | 16.00 Uhr | Sportplatz Witzenhausen


 

Heute waren wir bei dem Tabellenletzten zu Gast, der seine letzten beide Spiele gewonnen hatte. Gegen uns hatten sie die letzte Chance ihren Abstieg zu verhindern und uns noch weiter nach unten zu ziehen. Zu Beginn des Spiels war es noch nicht anzumerken das die Hausherren mit großem Abstand auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Die erste größere Chance hatte der Gegner als Kemal Kirmizigül einen Querpass in der eigenen Abwehr spielte, der dem Gegner genau in dem Fuss kam. Mit diesem Fehlpass machte sich der Gegner alleine auf dem Weg zum Tor. Unser Abwehrspieler Christopher Immig konnte im letzten Moment den Schuss verhindern und uns so noch vor einem Fehlstart bewahren. Nach diesem Schreck waren wir aber wach und bekamen das Spiel immer besser in den Griff. In der achten Minute konnten wir in Führung gehen. Michael Axt schoss den Ball aus spitzem Winkel Richtung Tor und der Ball flog von Innenpfosten zu Innenpfosten und dann ins Netz. Mit diesem Treffer bekamen wir mehr Sicherheit in unser Spiel und ließen die Gastgeber nicht mehr gefährlich vor das Tor kommen. Matthias Bringmann teste mit einem Distanzschuss noch einmal das Aluminiumgehäuse. Das Spiel lief so vor sich hin, als aus einem harmlosen Kopfballduell, eines mit Folgen werden sollte. Christopher Immig kam unglücklich mit der Schulter auf dem Boden auf und musste behandelt werden. Sogar ein Krankenwagen musste gerufen werden und dadurch gab es eine etwa 20-minütige Spielunterbrechung. Nachdem ein paar Minuten vorher schon Matthias Bringmann ausgewechselt worden war, fehlte jetzt also schon der zweite Spieler. Dementsprechend zerfahren wurde das Spiel und beide Mannschaften mussten erstmal wieder in das Spiel kommen. Kurz vor der Halbzeit mussten wir dann den Ausgleich hinnehmen. Mit dem 1:1 unentschieden und erheblicher Verspätung ging es dann in die Kabine.

 

In der zweiten Halbzeit merkte man beiden Mannschaften an wie wichtig dieses Spiel war und  keiner wollte ein Gegentor riskieren. Doch mit der Zeit bekamen wir wieder mehr Spielkontrolle und näherten uns dem gegnerischen Tor. Doch auch mit mehreren großen Chancen unserer Offensive schafften wir es nicht ein weiteres Tor zu erzielen. In der 60. Minute konnten wir dann mit einem Doppelschlag in fünf Minuten wieder in Führung gehen. Das erste Tor fiel nach einem schönen Zusammenspiel von Michael Axt und René Polednicek und letzterer konnte den Ball zum 2:1 ins Netz befördern. Der gleiche Schütze erzielte auch den nächsten Treffer und brachte uns so mit 3:1 in Führung. Nun merkte man auch deutlich, dass der Wille der Hausherren fast gebrochen war. Der Frust des Tabellenletzten gipfelte dann in einer Tätlichkeit an unserem Spieler Kemal Kirmizigül wofür es auch zurecht die rote Karte gab. Danach war das Spiel endgültig gelaufen und wir hatten keine Probleme mehr den Gegner in Schach zu halten. In der 83. Minute konnte Dennis Stöber mit einem Kopfball ohne Bedrängnis unseren Vorsprung noch weiter ausbauen. Und kurze Zeit später war es wieder Michael Axt, der nach einem langen Ball von Marcel Gros allein auf den Torwart zulief und das Spielgerät am Schlussmann vorbei spitzelte und so den 5:1 Endstand herstellte. Mit diesem teuer erkauften Sieg  verließen wir nach langer Zeit den Relegationsrang und konnten endlich mal durchatmen.

 


Startelf:

  • Arne Höftmann
  • Kemal Kirmizigül
  • Eduard Feist
  • Christopher Immig (25. Min.)
  • Matthias Bringmann (21. Min.)
  • Yannik Gros
  • Marcel Gros
  • Jan Rahne
  • Dennis Stöber (83. Min.)
  • Johannes Klenke
  • Michael Axt

Auswechselspieler:

  • René Polednicek (25. Min.)
  • Matthias Kleingünther (21. Min.)
  • Florian Hinske (83. Min.)

Gelbe Karten:

  • Johannes Klenke (28. Min.)
  • Matthias Bringmann (68. Min.)

Tore:

  • 0:1 Michael Axt (8. Min.)
  • 1:1 Tuerker Akin (45. Min.)
  • 1:2 René Polednicek (60. Min.)
  • 1:3 René Polednicek (65. Min.)
  • 1:4 Dennis Stöber (82. Min.)
  • 1:5 Michael Axt (84. Min.)
 
Nächstes Spiel:

SV Hörne
-
TSV Waldkappel II

am 20.10.2019
um 15:00 Uhr

Bilanz: 5 S / 3 U / 4 N
  • 13.09.2018 3:2 (a)
  • 29.07.2018 2:2 (h)
  • 12.03.2017 2:0 (h)
  • 20.08.2016 1:6 (a)
  • 16.04.2016 2:3 (h)
  • 20.09.2015 4:1 (a)
  • 03.04.2011 0:0 (h)
  • 03.09.2010 5:1 (a)
  • 28.03.2010 3:1 (h)
  • 06.09.2009 1:3 (a)
  • 1:5 (a)
  • 3:3 (h)