SV Hörne 01  - SG Wehretal II 1:3 (0:2)
Samstag, 30.08.2014 | 16.00 Uhr | Sportplatz Oberrieden


 

Heute ging es gegen den, perfekt in die Saison gestarteten, Gast aus Wehretal. Wir versuchten offensiv zu agieren und die Gäste hinten zu beschäftigen. Die erste Schussgelegenheit gehörte auch uns. Nach fünf Minuten gab Johannes Klenke einen Torschuss ab, der über das Tor flog. Nach zehn Minuten gab es die erste Chance für den Gegner und die landete gleich im Tor. Unser Libero Philipp Hartmann ließ sich auf einen Zweikampf am Sechzehner ein und konnte den Ball nicht klären, der gegnerische Spieler behauptete den Ball und brachte die Gäste in Führung. Als wir gerade dabei waren uns wieder zu ordnen schlug der Gegner erneut zu und nutzte die zweite Chance mit einem Sonntagsschuss zum zweiten Treffer. Daraufhin kamen wir nicht mehr ins Spiel und beide Mannschaften kamen kaum noch zu Torchancen. So ging es, dank der großen Effizienz der Gäste, mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir wieder wach und versuchten nochmal ranzukommen. Das gelang auch kurz nach Wiederanpfiff. Philipp Hartmann nutzte einen Stellungsfehler der gegnerischen Abwehr und spielte Johannes Klenke auf außen an, der völlig freie Bahn in Richtung Tor hatte. Den Platz nutzte unser Spieler und dribbelte Richtung Tor und hatte keine Mühe den Ball am Torwart vorbei zum Anschlusstreffer zu verwandeln. Nur ein paar Minuten später hatten wir die große Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Nach einer Ecke von uns herrschte im gegnerischen Strafraum Chaos und der Ball irrte von einem Spieler zum anderen. Erst rutschte Johannes Klenke am Fünfer weg, kurz bevor ein Gegner versuchte den Ball zu klären, aber nur bis zur Sechzehnerlinie kam. Dort stand unser Spieler Patrick Gros und versuchte das Durcheinander zu nutzen und den Ball ins Tor zu schieben, doch sein Versuch ging am Tor vorbei. Wieder nur ein paar Minuten später hatten wir erneut die Gelegenheit ein Treffer zu erzielen, als unser Stürmer Dennis Stöber plötzlich völlig freie Schussbahn hatte, aber den Ball beim Schussversuch verfehlte. Wir glaubten jetzt an unsere Möglichkeit und versuchten weiter ein Tor zu erzielen. Als nächstes scheiterte Marcel Gros mit einem Schuss am Schlussmann der Gäste. Nach siebzig gespielten Minuten trat Philipp Hartmann einen Freistoß, der auf dem Kopf von Johannes Klenke landete, doch von da flog er leider in die Arme des gegnerischen Torwarts. Kurz darauf  bekam Peter Gastrock auf außen einen hohen Ball zugespielt, den dieser gleich verwerten wollte und dabei den Ball nicht richtig traf. Zehn Minuten vor Schluss konnte Peter Gastrock eine Flanke mit dem Kopf erwischen, doch der Ball flog knapp über das Tor. Wir drängten weiter nach vorne um noch einen Punkt zu holen und vernachlässigten dabei verständlicherweise etwas die Defensive. Fünf Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit bekam der Gast in unserer Vorwärtsbewegung den Ball und vollendete den Konter zum entscheidenden 1:3. Nach der zweiten Halbzeit hätten wir einen Punkt verdient gehabt, aber leider gab es in dem dritten Punktspiel die dritte Niederlage.

 


Startelf:

  • Arne Höftmann
  • Philipp Hartmann
  • Carsten Wanitschka
  • Marcel Gros (70. Min.)
  • Matthias Kleingünther
  • Yannik Gros
  • Björn Fahrenbach (34. Min.)
  • Dennis Stöber
  • René Polednicek
  • Eduard Feist (46. Min.)
  • Johannes Klenke

Auswechselspieler:

  • Patrick Gros (34. Min.)
  • Adrian Moser (70. Min.)
  • Peter Gastrock (46. Min.)

Gelbe Karten:

  • Carsten Wanitschka (27. Min.)
  • Yannik Gros (76. Min.)

Tore:

  • 0:1 Daniel Junghans (10. Min.)
  • 0:2 Alexander Lapschin (17. Min.)
  • 1:2 Johannes Klenke (48. Min.; V: Philipp Hartmann)
  • 1:3 Marius Rathgeber (85. Min.)
 
Nächstes Spiel:

SV Hörne
-
TSV Waldkappel II

am 20.10.2019
um 15:00 Uhr

Bilanz: 5 S / 3 U / 4 N
  • 13.09.2018 3:2 (a)
  • 29.07.2018 2:2 (h)
  • 12.03.2017 2:0 (h)
  • 20.08.2016 1:6 (a)
  • 16.04.2016 2:3 (h)
  • 20.09.2015 4:1 (a)
  • 03.04.2011 0:0 (h)
  • 03.09.2010 5:1 (a)
  • 28.03.2010 3:1 (h)
  • 06.09.2009 1:3 (a)
  • 1:5 (a)
  • 3:3 (h)