SC Niederhone II  - SV Hörne 01 2:1 (1:1)
Sonntag, 08.03.2015 | 13.15 Uhr | Sportplatz Niederhone


Im ersten Pflichtspiel 2015 ging es gegen die gleiche Mannschaft wie im letzten Spiel des letzten Jahres. Wir mussten nach Niederhone fahren und versuchen unsere schlechte Bilanz auf diesem Platz aufzubessern. Wie schon im Hinspiel war es wieder ein Spiel zweier Tabellennachbarn. In den ersten paar Minuten hatten wir ein paar Probleme in das Spiel zu finden. Die erste nennenswerte Aktion hatte folglich der Gegner. Ein Stürmer spielte gleich vier unsere Verteidiger aus und kam zum Torschuss, welcher aber über das Gehäuse ging. Nach dieser Szene fingen wir uns aber und bekamen das Spiel immer besser in den Griff. Patrick Gros konnte schon frühzeitig die Führung besorgen. Nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld war er schneller als der gegnerische Torwart und schaffte mit dem Ball am Torhüter vorbei zu dribbeln. Leider ging der nachfolgende Schuss mit dem schwachen Fuß aus spitzen Winkel am Tor vorbei. Doch das war erst der Auftakt zu einer Halbzeit voller Möglichkeiten Tore zu erzielen. Als nächstes lenkte Yannik Gros einen Freistoß mit dem Kopf Richtung Tor, der Schlussmann konnte den Ball aber ohne Probleme entschärfen. Kurze Zeit später war es wieder Patrick Gros der unbedrängt zum Abschluss kam den Ball aber flach am langen Pfosten vorbei schoss. Plötzlich tauchte der Ball in unserem Sechzehner auf und auf einmal herrschte vollkommenes Durcheinander. Nach mehreren Schuss- und Klärungsversuchen schaffte es dann unser Torwart Arne Höftmann den Ball unter sich zu begraben und damit die Gefahr abzuwenden. Es folgten wieder einige gute Torchancen für uns. Unter anderen war es Johannes Klenke der mit einer guten Gelegenheit am Torhüter der Gastgeber scheiterte. Die zahlreich ausgelassenen Chancen mussten sich natürlich rächen und so kamen die Hausherren aus wenig Chancen viel und erzielten fast aus dem nichts den Führungstreffer und sorgten damit für einen Schreckmoment auf unserer Seite. Zum Glück ließen wir uns davon nicht beeindrucken und konnten kurze Zeit später entsprechend antworten. Diesmal war der Ball im gegnerischen Strafraum und die Gastgeber konnten die Situation nicht bereinigen. Aus dem Getümmel war es Patrick Gros der den Ball irgendwie Richtung Tor beförderte. Sein Schuss wurde noch abgefälscht und trudelte unhaltbar ins Tor und sorgte so für den verdienten Ausgleich. Mit dem ausgeglichenen Spielstand ging es dann in die Kabinen.

 

Die zweite Halbzeit begann etwas verhaltener als die erste. Dennoch hatten wir die Mehrzahl der Chancen. Man merkte dem Spiel aber den sehr tiefen Boden an und das Tempo ließ mit fortlaufenden Spiel nach. Eine gute Gelegenheit wurde wegen Abseits zurückgepfiffen. René Polednicek wäre allein auf das Tor zugelaufen wurde aber wegen vermeintlicher Abseitsposition zurückgepfiffen. In der Mitte der Halbzeit nutzten die Gastgeber ihre erste Chance zur unerwarteten Führung. Über die außen setzte sich der Gegner durch und spielte den Ball flach in die Mitte, von dort netzte dann der Stürmer der Hausherren unbedrängt ein. Mit dem erneut unverdienten Rückstand versuchten wir den Druck nochmal zu erhöhen. Wir hatten weiterhin dir größeren Spielanteile, konnten diese aber nicht effektiv nutzen. Der Gegner spielte nach dem Führungstor deutlich defensiver und versuchte das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Wir warfen natürlich nochmal alles nach vorne und wollten den hochverdienten Ausgleich erzielen. Leider waren wir nicht mehr in der Lage noch einen Treffer zu erzielen. Wir hätten sogar fast noch ein drittes Gegentor kassiert, als Yannik Gros einen gegnerischen Stürmer im eigenen Strafraum noch gerade so vom Ball trennen konnten, dabei den Ball aber selber ins eigene Tor beförderte. Der Unparteiische entschied aber zur Überraschung aller auf Stürmerfoul und gab das Tor nicht. Mit der knappen und unverdienten Niederlage war der Start ins neue Jahr etwas unglücklich. Damit setzten wir unsere Sieglos-Serie in Niederhone fort und konnten den Abstand zu dem Drittplatzierten leider nicht verkürzen.


Startelf:

  • Arne Höftmann
  • Florian Hinske (87. Min.)
  • Carsten Wanitschka
  • Patrick Gros (72. Min.)
  • Matthias Kleingünther
  • Yannik Gros
  • Marcel Gros
  • Justin Tannen (30. Min.)
  • René Polednicek
  • Adrian Moser
  • Johannes Klenke

Auswechselspieler:

  • Christopher Immig (30. Min.)
  • Eduard Feist (72. Min.)
  • Kemal Kirmizigül (87. Min.)

Tore:

  • 1:0 René Pforr (39. Min.)
  • 1:1 Patrick Gros (41. Min.; V: Johannes Klenke)
  • 2:1 René Pforr (70. Min.)
 
Nächstes Spiel:

SV Hörne
-
SG Pfaffenb./Schemmergrund

am 22.09.2019
um 15:00 Uhr

Bilanz: 0 S / 0 U / 2 N
  • 12.05.2019 2:5 (h)
  • 21.10.2018 1:5 (a)