SV Hörne 01 - TSG Eschenstruth 1:5 (0:1)
Sonntag, 26.04.2015 | 15.00 Uhr | Sportplatz Oberrieden


Im heutigen Heimspiel hatten wir den Tabellenersten aus Eschenstruth zu Gast. Auf unserer Seite gab es einige Verletzte und deshalb gab es einige neue Spieler in der Startformation. Im Tor spielte diesmal Attila Dincel, der den offenen Posten als Nummer eins besetzte. Die Partie begann denkbar ungünstig für uns. Nach einem unnötigen Freistoß, der gut geschossen war, lagen wir schon 0:1 zurück. Doch der Gegentreffer rüttelte uns wach und im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gestalteten wir das Spiel ausgeglichen. Eine weitere gute Chance des Gegners vereitelte Attila Dincel indem er ins Eck abtauchte und den Ball um den Pfosten lenkte. Der Rest der ersten Hälfte verlief einigermaßen ruhig und auch gefährliche Torraumszenen gab es auf beiden Seiten nur wenige. Die Gäste warfen ihre Technik und Geschwindigkeit in die Waagschale und wir unsere Leidenschaft und den Teamgeist. Wir konnten den Ausgleich bis zur Halbzeit nicht erzielen und somit ging es mit dem engen Ergebnis in die Kabinen.

 

Zur Halbzeit wechselten wir sehr offensiv ein. Das sollte sich schon kurze Zeit später auszahlen. Genau die beiden Spieler sorgten für den Ausgleich. Nach einem Klärungsversuch der Gäste landete der Ball bei Christopher Immig, der aus dem Rückraum abzog. Der Ball wurde noch von Kristof Heller abgelenkt und gelangte so zu Christoph Knobel, der den Ball aus spitzen Winkel ins lange Eck knallte. Der viel umjubelte Ausgleich brachte etwas Unruhe in die Reihen des Tabellenführers. Infolge des Treffers hatten wir sogar die Möglichkeit in Führung zu gehen. Wieder war es Christoph Knobel der aus fast identischer Position schoss, aber diesmal passierte der Ball den langen Pfosten auf der falschen Seite und flog ins Toraus. Zwanzig Minuten vor Ende begann für uns der Anfang von Ende dieses Spiels. Nachdem sich der gegnerische Stürmer außen gegen Christopher Immig durchsetzte, foulte Marcel Gros ihn im Sechzehner und die Gäste bekamen einen Elfmeter. Diesen verwandelten die Favoriten und gingen wieder in Führung. Ab diesem Zeitpunkt ging es Schlag auf Schlag. Nach 78 Minuten setzten sich die Gäste auf unserer rechten Seite durch und konnten mit einer scharfen Hereingabe an den kurzen Pfosten den dritten Treffer erzielen. Zwischendurch hatten wir auch noch eine Gelegenheit als Yannik Gros nach einem Standard den Ball mit dem Kopf erwischte, den Ball aber am Tor vorbei lenkte. In den letzten zehn Minuten fingen wir dann zwei Tore die fast die identische Flugkurve hatten. Bei dem vierten Gegentreffer unterschätzte unser Schlussmann Attila Dincel einen Fernschuss, der dann über ihm im Tor einschlug. Bei dem fünften und letzten Treffer für die Gäste nutzte der gegnerische Stürmer die Tatsache, dass unser Torwart am Fünfer stand und schoss den Ball auch über ihn hinweg ins Tor. Zu allem Überfluss verletzte sich noch ein Spieler von uns mit dem Abpfiff und wird uns mehrere Wochen fehlen. Am Ende ging der Sieg des Tabellenführers in Ordnung, wenn er auch deutlich zu hoch ausfiel.


Startelf:

  • Attila Dincel
  • Carsten Wanitschka
  • Christopher Immig
  • Florian Hinske
  • Marcel Gros
  • Matthias Kleingünther (82. Min.)
  • Yannik Gros 
  • Patrick Gros (46. Min.)
  • René Polednicek
  • Adrian Moser
  • Kemal Kirmizigül (46. Min.)

Auswechselspieler:

  • Mathias Heinrich (82. Min.)
  • Christoph Knobel (46. Min.)
  • Kristof Heller (46. Min.)

Gelbe Karten:

  • Florian Hinske (29. Min.)

Tore:

  • 0:1 Arnold Breidt (3. Min.)
  • 1:1 Christoph Knobel (54. Min.; V: Kristof Heller)
  • 1:2 Arnold Breidt (FE) (70. Min.)
  • 1:3 Marcel Umbach (78. Min.)
  • 1:4 Carsten Umbach (81. Min.)
  • 1:5 Marcel Umbach (84. Min.)
 
Nächstes Spiel:

SV Hörne
-
SG Pfaffenb./Schemmergrund

am 22.09.2019
um 15:00 Uhr

Bilanz: 0 S / 0 U / 2 N
  • 12.05.2019 2:5 (h)
  • 21.10.2018 1:5 (a)