SV Hasselbach - SV Hörne 01 3:1 (1:0)
Sonntag, 23.08.2015 | 15.00 Uhr | Sportplatz Hasselbach


In diesem Spiel waren wir beim Absteiger aus Hasselbach zu Gast. Aufgrund einiger fehlender Spieler mussten wir die Anfangself wieder etwas anders gestalten. Wir waren von Anfang an nicht richtig gut drauf und überließen den Gastgebern relativ viel den Ball. In der ersten Halbzeit waren gute Torraumszenen Mangelware. Meistens scheiterten beide Offensivreihen an der eigenen Passgenauigkeit. Die Hausherren waren aber etwas überlegen, was auch daran lag das sie viel wacher waren und aggressiver im Zweikampf. Spielerisch und auch kämpferisch war dies eins unserer schlechtesten Spiele in letzter Zeit. Zu allem Überfluss mussten wir auch noch einen herben Verlust kompensieren. Nach circa einer halben Stunde verletzte sich unser Ersatzlibero Matthias Bringmann bei einem Pressschlag am Knie. Damit fiel der nächste Spieler aus und das trug auch nicht zur Sicherheit unserer Mannschaft bei. Wir kamen kaum über die Mittellinie und hatten alle Mühe den Ball überhaupt aus unserem Sechzehner zu halten. Kurz vor der Halbzeit rächte sich unsere passive Spielweise. Der Gegner konnte mit einem Treffer ins lange Eck in Führung gehen. Mit dieser schlechten Leistung und dem verdienten Rückstand ging es dann in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste aufgehört hatte, mit einem Treffer für die Hausherren. Der Gegner nutzte gleich die erste Chance nach Wiederanpfiff und machte damit gleich erstmal die Vorsätze aus der Halbzeitpause zu Nichte. Dennoch waren wir in der zweiten Halbzeit etwas aggressiver und kamen etwas besser ins Spiel. Aber wirkliche Torchancen konnten wir uns immer noch nicht kreieren. Das Spiel wurde weiterhin geprägt durch viele Ballverluste auf beiden Seiten und ein richtiger Spielfluss war nicht zu sehen. Wir schoben die Abwehrreihe etwas weiter nach vorne und versuchten den Gegner schon früher zu stören. Das sorgte dafür das die Gastgeber nicht mehr ganz so gefährlich vor unser Tor kamen und wenn doch was durchkam konnte unser Schlussmann Arne Höftmann sich auszeichnen. Das Spiel wurde jetzt auch Zweikampfbetonter und es gab vermehrt Fouls. Die daraus folgenden Freistöße auf unserer Seite kamen immer ganz gut, fanden aber keinen Mitspieler als Abnehmer. Dann konnten wir fast aus dem Nichts den Anschlusstreffer erzielen. Nach einem erneuten missglückten Angriffsversuch unsererseits, rollte der Ball Björn Fahrenbach vor die Füße und der packte seinen Hammer aus. Mit einem Volleyschuss aus 35 Metern hämmerte er den Ball unhaltbar ins lange Eck. Mit diesem Treffer flammte nochmal etwas Hoffnung auf. Wir lösten den Libero auf und spielten nun volles Risiko. Die größte Chance auf unserer Seite hatte dann Johannes Klenke, der mit einem Fernschuss nur ganz knapp am Ausgleich scheiterte. Aber ein paar Minuten später nutzten die Hausherren, die sich nun bietenden Löcher in unserer Abwehr mit einem Konter aus und trafen mit einem Schuss ins lange Eck zum entscheidenden Treffer. In den restlichen zehn Minuten passierte nichts mehr und wir traten mit verdienten null Punkten die Heimreise an.


Startelf:

  • Arne Höftmann
  • Christopher Immig
  • Justin Tannen (40. Min.)
  • Mathias Heinrich
  • Yannik Gros
  • Kristof Heller (25. Min.)
  • Johannes Klenke
  • René Polednicek
  • Florian Hinske
  • Matthias Bringmann (30. Min.)
  • Patrick Gros

Auswechselspieler:

  • Kemal Kirmizigül (30. Min.)
  • Björn Fahrenbach (40. Min.)
  • Christoph Knobel (25. Min.)

Tore:

  • 1:0  Christian Mengel (39. Min.)
  • 2:0  Christian Mengel (48. Min.)
  • 2:1  Björn Fahrenbach (75. Min.; V: - )
  • 3:1  Malte Mengel (79. Min.)
 
Nächstes Spiel:

SV Hörne
-
SG Pfaffenb./Schemmergrund

am 22.09.2019
um 15:00 Uhr

Bilanz: 0 S / 0 U / 2 N
  • 12.05.2019 2:5 (h)
  • 21.10.2018 1:5 (a)