SC Roßbach - SV Hörne 01 3:2 (1:0)
Sonntag, 07.08.2016 | 15.00 Uhr | Sportplatz Roßbach


Heute waren wir beim Absteiger aus der A-Klasse in Roßbach zu Gast. Man merkte zu Beginn des Spiels noch deutlich die Verunsicherung der Hausherren an. Wir hatten den Gegner eigentlich sofort im Griff. Doch der Schock kam dann doch sehr früh. Schon nach fünf Minuten nutzten die Gastgeber ihre erste Chance zum Führungstreffer. Nach einem langen Pass konnte der gegnerische Stürmer unseren wieder genesenen Torhüter Arne Höftmann umkurven und den Ball ins Tor schießen. Das Gegentor tat unserer Spielweise aber keinen Abbruch. Wir hatten weiter die Feldüberlegenheit. Die größte Chance zum Ausgleich in der ersten Halbzeit hatte Marcel Gros, als er nach einem Freistoß völlig frei zum Kopfball kam, aber wohl zu überrascht war, um den Ball ins Tor zu lenken. Die meisten Chancen hatte wohl René Polednicek, der allein in diesem Spiel öfters auf das Tor schoss als die komplette gegnerische Mannschaft. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann wir den Ausgleich erzielen würden. Aber trotz der Menge an Torchancen waren wir nicht in der Lage den Ausgleich vor dem Pausenpfiff zu erzielen. Mit dem unglücklichen Rückstand und einer gehörigen Portion Frust war dann Halbzeit.

 

In der zweiten Hälfte erhöhten wir unseren Druck und drängten die Hausherren nun in ihre Hälfte. Nach einem Handspiel im Sechzehner bekamen wir folgerichtig einen Elfmeter zugesprochen. Johannes Klenke trat an und verwandelte sicher. Es war bezeichnend das wir erst einen Elfmeter brauchten, um den Ausgleich zu erzielen. Der hochverdiente Treffer stachelte uns noch mehr an. Weiter hundertprozentige Möglichkeiten wurden vergeben. René Polednicek bekam den abgewehrten Ball vom gegnerischen Torwart vor die Füße, doch statt aus wenigen Metern die Führung zu erzielen, schaffte er es den Ball aus kurzer Distanz über das Tor zu hauen. Auch Yannik Gros hatte das Tor auf dem Fuß, völlig frei vergab er aber die Möglichkeit. Zwanzig Minuten vor Ende dann der erneute Schock. Nach einem klaren Foul an Peter Gastrock konnte der gegnerische Stürmer ungehindert abschließen und brachte somit die Gastgeber überraschend wie aus dem nichts wieder in Führung. Nach dem Gegentreffer warfen wir nun alles nach vorne. Wieder war es René Polednicek, der diesmal mit einem fulminanten Fernschuss mal wieder den Pfosten traf, der gegnerische Torhüter guckte dem Ball nur verblüfft hinterher. Es kam natürlich, wie es kommen musste. Wir wurden ausgekontert und fingen das dritte Gegentor. Wir schafften zwar kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer durch Marcel Gros, dieser änderte aber am Endresultat leider auch nichts mehr. Somit mussten wir am Ende, wenn auch unverdient, mit der Niederlage leben. Die Hausherren machten uns vor was Effektivität bedeutet und machten aus fünf Chancen drei Tore. Wir hingegen waren genau das Gegenteil und konnten aus einer zweistelligen Chancenanzahl kaum Profit schlagen.


Startelf:

  • Arne Höftmann
  • Simon Sander
  • Carsten Wanitschka
  • Matthias Kleingünther
  • Marcel Gros
  • Christopher Immig (75. Min.)
  • Johannes Klenke
  • René Polednicek
  • Yannik Gros
  • Adrian Moser
  • Eduard Feist (38. Min.)

Auswechselspieler:

  • Justin Tannen (80. Min.)
  • Peter Gastrock (38. Min.) (80. Min.)
  • Björn Fahrenbach (75. Min.)

Gelbe Karten:

  • Carsten Wanitschka (36. Min.)

Tore:

  • 1:0  Chris Prynczynski (5. Min.)
  • 1:1  Johannes Klenke (FE) (47. Min.; V: Christopher Immig)
  • 2:1  Chris Prynczynski (67. Min.)
  • 3:1  Max Becker (88. Min.)
  • 3:2  Marcel Gros (89. Min.; V: Johannes Klenke)
 
Nächstes Spiel:

SG Frieda/Schwebda/Aue II
-
SV Hörne

am 15.09.2019
um 13:00 Uhr

Bilanz: 0 S / 0 U / 2 N
  • 27.03.2011 0:1 (a)
  • 29.08.2010 1:5 (h)