SG Hopf/Holl/Walburg - SV Hörne 01 2:0 (0:0)
Sonntag, 02.04.2017 | 15.00 Uhr | Sportplatz Hopfelde


Im zweiten Spiel an diesem Wochenende waren wir bei einem Tabellennachbarn zu Gast. In der ersten Halbzeit bekleckerten sich beide Mannschaften nicht mit Ruhm. Es gab kaum Torraumszenen geschweige denn Torchancen. Die Angriffe auf beiden Seiten wurden unsauber zu Ende gespielt und häufig verlor man den Ball noch vor der Gefahrenzone wieder. Die einzige nennenswerte Gelegenheit für uns gab es nach einem Freistoß von Florian Hinske. Dessen Flanke wurde von Johannes Klenke gefährlich vor das Tor gelenkt und unser Stürmer René Polednicek kam leider etwas zu spät und bekam den Ball nicht mehr. Der Gastgeber war meistens mit Distanzschüssen gefährlich. Eine brenzlige Situation konnte im letzten Moment noch verhindert werden, als Adrian Moser kurz vor dem bereitstehenden Stürmer den Ball noch klären konnte. Ansonsten gab es nichts Erwähnenswertes in der Halbzeit zu berichten. Man konnte schon erahnen, dass hier die Mannschaft gewinnen würde, die das erste Tor erzielt. Mit dem gähnenden Unentschieden ging es dann torlos in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wurden dann so allmählich die Samthandschuhe abgelegt und auch Torchancen kreiert. Als Erstes waren die Hausherren mal wieder mit einem Fernschuss gefährlich, der aber knapp über das Tor flog. Die erste Chance für uns ließ nicht lange auf sich warten. René Polednicek spielte den Ball hoch in den Lauf von Christoph Knobel, aber der herauseilende Torwart verhinderte Schlimmeres. Als Nächstes war es ein Standard, der für Gefahr sorgte. Einen Freistoß von Florian Hinske ließ der gegnerisch Schlussmann nur abklatschen, der darauffolgende Kopfball von Johannes Klenke wurde aber noch von einem Gegner geblockt. Etas später kullerte ein Querpass von Eduard Feist durch den Strafraum der Gastgeber, nur war keiner unserer Spieler da um den Ball ins Tor zu schieben. Den nächsten Torschuss gab Christoph Knobel ab, der sich über außen durchsetzte, aber mit seinem Schuss scheiterte. Dann die größte Chance im ganzen Spiel. Johannes Klenke eroberte sich vorne den Ball und hatte dann nur noch den Torwart vor sich. Der machte sich aber breit und konnte das Duell für sich entscheiden. Das sollte sich kurz darauf rächen. Ein gegnerischer Freistoß wird auf außen gespielt, von dort wird der Ball nach innen gespielt und der Stürmer der Hausherren musste nur noch in das Tor einschieben. Gerade in einer Phase, wo wir das Heft in die Hand nahmen, traf uns der Treffer hart. Daraufhin hatte der Gastgeber Oberwasser und ließ nichts mehr anbrennen. Am Ende hätten noch weitere Treffer fallen können. Unser Schlussmann Arne Höftmann parierte noch mit einer Glanzparade einen strammen Flachschuss und verhinderte gleich den nächsten Einschlag. Auch danach kamen wir nicht mehr ins Spiel und hatten Mühe die Angriffe abzuwehren. Ein gegnerischer Torschuss wurde noch knapp vor der Torlinie von einem unserer Spieler aufgehalten. Kurz vor Schluss fiel dann doch noch das zweite Gegentor. Nach einem Abwehrfehler hatte der Stürmer freie Bahn auf das Tor und versenkte den Ball im Netz. Mit dieser herben Niederlage sind wir wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen und müssen zusehen in der Tabelle nicht noch weiter zu sinken.


Startelf:

  • Arne Höftmann
  • Ruben Latz (29. Min.)
  • Carsten Wanitschka
  • Mathias Kleingünther
  • Marcel Gros
  • Kemal Kirmizigül (56. Min.)
  • Adrian Moser
  • René Polednicek
  • Johannes Klenke
  • Florian Hinske
  • Yannik Gros

Auswechselspieler:

  • Christoph Knobel (29. Min.)
  • Eduard Feist (56. Min)

Gelbe Karten:

  • Adrian Moser (70. Min.)

Tore:

  • 1:0 Lars Gröger (68. Min.)
  • 2:0 Marcel Guntow (87. Min.)

 
Nächstes Spiel:

SV Hörne
-
TSV Waldkappel II

am 20.10.2019
um 15:00 Uhr

Bilanz: 5 S / 3 U / 4 N
  • 13.09.2018 3:2 (a)
  • 29.07.2018 2:2 (h)
  • 12.03.2017 2:0 (h)
  • 20.08.2016 1:6 (a)
  • 16.04.2016 2:3 (h)
  • 20.09.2015 4:1 (a)
  • 03.04.2011 0:0 (h)
  • 03.09.2010 5:1 (a)
  • 28.03.2010 3:1 (h)
  • 06.09.2009 1:3 (a)
  • 1:5 (a)
  • 3:3 (h)