SV Hörne 01 - VfB Witzenhausen 1:4 (0:2)
Donnerstag, 29.03.2018 | 18.15 Uhr | Sportplatz Oberrieden


Im ersten Nachholspiel am Osterwochenende hatten wir den VfB Witzenhausen zu Gast. Das Spiel begann für uns sehr vielversprechend. Unser Torwart Niclas Hüge hatte in den ersten 15 Minuten kaum Ballaktionen und wir kontrollierten weitestgehend das Spiel. Für die erste gefährliche Aktion vor dem Tor sorgte allerdings ein gegnerischer Spieler, der nach einer Flanke den Ball fast in das eigene Tor beförderte. Dann hatte aber auch der Gast seine erste richtige Chance, als er mit einem Querpass in den Strafraum für Gefahr sorgte. Die nächste Torchance hatte Mathias Kleingünther, der nach einer langen Flanke von Johannes Klenke frei zum Kopfball kam, aber nicht mehr genug Druck hinter den Ball bringen konnte. Als Nächstes wäre fast schon wieder ein Eigentor gefallen. Diesmal aber auf unserer Seite. Nach einer Flanke versuchte Carsten Wanitschka den Ball mit dem Kopf zu klären, lenkte den Ball aber ins lange Eck, wo Pascal Immig den Ball noch auf der Linie klären konnte. Dann lockerten wir plötzlich unser Spiel und ließen dem Gegner mehr Spielanteile. Und fast sofort wurde das bestraft. Mit einer direkt verwandelten Ecke ging der Gast überraschend in Führung. Kemal Kirmizigül ließ den Ball am kurzen Pfosten passieren und Niclas Hüge stand zu weit weg, um den Ball noch halten zu können. Kurz vor der Halbzeit bekamen wir dann auch noch das zweite Gegentor und diesmal war es ein vollendetes Eigentor. Mit einer Überzahl auf Außen brachte der Gegner den Ball vor das Tor, wo Pascal Immig versuchte vor dem Stürmer den Ball zu klären, ihn aber ins lange Eck beförderte. Mit dem nicht ganz gerechten zwei-Tore-Rückstand ging es dann in die Pause.

Der Plan für die zweite Halbzeit wurde fast sofort wieder zu Nichte gemacht. Nach einem langen Ball war der Gegner frei vor dem Tor und lupfte den Ball über unseren Torwart hinweg ins lange Eck zum dritten Treffer. In den nächsten Minuten steigerten wir uns wieder und schafften es erneut den Gegner dauerhaft unter Druck zu setzen. Christoph Knobel gab den nächsten Schuss aus einer vielversprechenden Position ab, scheiterte aber am Torwart. Kurze Zeit später war es Pascal Amlung der den Bann brach. Nach einem schönen Doppelpass mit Justin Tannen versenkte er den Ball im kurzen Eck. Schon in der Nächsten Szene hätten wir den Anschluss hergestellt. Wenn der Schiedsrichter nicht fälschlicherweise auf Abseits entschieden hätte. Nach einem Freistoß hatte Johannes Klenke den Ball völlig frei ins Netz geköpft. Der Gast kam zwischendurch auch nochmal zu Abschluss, scheiterte aber am gut reagierenden Niclas Hüge im Tor. Die letzten beiden großen Chancen hatte Christoph Knobel. Bei der Ersten spitzelte er denn Ball am Torwart, aber leider auch knapp am Tor vorbei. Bei der Nächsten scheiterte er am mit beiden Beinen voraus heranfliegenden Torwart. Kurz vor Schluss nutzte der Gegner unsere Schlussoffensive und machte mit einem Konter den Deckel auf das Spiel und erzielte das vierte Tor. Am Ende wäre für uns mehr drin gewesen und die Niederlage viel eindeutig zu hoch aus.


Startelf:

Niclas Hüge

Florian Hinske

Carsten Wanitschka

Pascal Immig

Marcel Gros (30. Min.)

Justin Tannen

Kemal Kirmizigül (59. Min.)

Yannik Gros

Johannes Klenke

Mathias Kleingünther (46. Min.)

René Polednicek

Auswechselspieler:

Pascal Amlung (30. Min.)

Christoph Knobel (59. Min.)

Adrian Moser (46. Min.)

Gelbe Karten:

Florian Hinske (67. Min.)

René Polednicek (85. Min.)

Tore:

0:1 Adnan Cicek (30. Min.)

0:2 Pascal Immig (ET) (40. Min.)

0:3 Temesgen Berhe (49. Min.)

1:3 Pascal Amlung (69. Min.; V: Justin Tannen)

1:4 Temesgen Berhe (95. Min.)

 
Nächstes Spiel:

SG Frieda/Schwebda/Aue II
-
SV Hörne

am 15.09.2019
um 13:00 Uhr

Bilanz: 0 S / 0 U / 2 N
  • 27.03.2011 0:1 (a)
  • 29.08.2010 1:5 (h)